Feuer brennt

Veröffentlicht am 18. September 2002.
Gestern Nacht habe ich, als ich den Müll aus dem Classroom zum Container gebracht habe, schon einen Geruch wie als würde irgendetwas Schmoren. Dann habe ich auch ein kleines Flämmchen entdeckt, mitten auf der Wiese neben dem Weg, kein Mensch in der Nähe. Nur war es so dunkel, dass wirklich außer der Flame nichts zu sehen war, löschen unmöglich. Und heute dann: Rasenmäherterror und qualmende Grasberge. Die Gelegenheit habe ich genutzt und ein paar wunderschöne Bilder geschossen.

Schweine!
Annica hat heute den ganzen Tag mit dem Einfangen von Schweinen verbracht. Jaaa, wir haben seit gestern 3 Schweine in der Gegend. Die Kolegen fanden es viel schöner, sich erst mal ein wenig in der Gegend unzuschauen, als in ihrem neuen Heim beim Fluss zu bleiben. Erst ist der Größte auf eine 2-stündige Tour gegangen, dann ist er plötzlich wieder aufgetaucht, wurde zu seinen Freunden geführt. Kurze Zeit später waren dann alle 3 verschwunden. Wie das wohl passieren konnte? Annica vermutet dass sie sich abgesprochen haben...2 der süßen Schweinchen sind jetzt wieder da, dürfen die Nacht im Stall verbringen.

Martin ist heute früh mit meinem Geld nach Stockholm gezogen. Mal sehen, wann er wieder auftaucht. Ich hoffe, dass er es bis Freitag schafft. Und dass er nicht das gesamte Geld ausgibt, dann würde er das Budget überreizen und ich nix mehr wiederbekommen...aber Martin ist ja einer von den guten...er wird die Situation nicht missbrauchen.
Ich hoffe, dass er die Visas auch bekommt, ich habe nicht nochmal gefragt, ob er auch jedes Dokument hat...ich sollte ihm vertrauen, das ist wohl eine Lektion für ihn und für mich in Sachen Verantwortung übernehmen und Aufgaben deligieren...unsere schwachen Seiten.

Die Zimbabwe-Leute werden nun doch nicht vor uns fliegen, schade. Die Sache mit deren Visa ist immer noch unklar, keiner weiß wann es kommt und es kommt per E-Mail!?! Wie kann ein Visa per E-Mail kommen? Annica...

P.S. Es ist immer noch sonnig...
Fotos