Angolanisches Wetter

Veröffentlicht am 14. January 2003.
Gerade hat es laut laut laut geknallt und im Lichtschalter geprutzelt. Jetzt fängt es zu riechen an, verschmort. Ich bin beim Zeugnisse drucken, als mein Computer sagt: "Das LAN-Kabel wurde entfernt". Natürlich ist das eine glatte Lüge, denn in Wahrheit ist das Kabel noch da, aber die Schule wurde von einem Blitz geschlagen.

In EPF haben alle Räume eine Tür. Diese Tür führt direkt zum Innenhof. Deshalb begegnen wir uns jetzt alle hier, doch alle leben noch und Feuer gibt es auch keins. Der Generator läuft auch noch, also ist es wahrscheinlich nur eine Sicherung. Und mal sehen, wieviele Computernetzteile zur Nutzlosigkeit verschmort sind.

Hallo Ulla, hallo Oma, natürlich erschrickt jeder bei einem solchen Knall. Denn es regnete ja noch nicht einmal. Doch vorneweg war es richtig heiß, also keine große Überraschung. Doch jetzt sind alle um so ausgelassener, denn keine Energie heißt Plauderzeit. Und so werde ich jetzt auch mein Büro verlassen und unter dem Vordach im Hof den gigantischen Regenguss ausweichen und plaudern.