Gerichtsurteil aus Schweden: 1297 €

Veröffentlicht am 23. September 2022.
Der schwedische Staat hat mich zu 75 € Geldstrafe verurteilt, zu zahlen an einen Opferhilfefonds. Außerdem muss ich für meinen schwedischen Anwalt 1222 € zahlen.

Die Geldstrafe von 70 Tagen à 320 Kronen muss ich nicht bezahlen (ca. 2055 €), weil ich bereits 16 Tage in U-Haft war.

Es geht um die Aktion, die unser wunderbarer Pilger im Video festgehalten hat:

Hier ist das Urteil (schwedisch):

Finanzielle Unterstützung

Ich kämpfe in meiner Freizeit für Klimagerechtigkeit. Da ich für mich entschieden habe, dass leider auch Aktionen zivilen Ungehorsams nötig sind, bekomme ich regelmäßig Geldforderungen von Behörden.

So könnt ihr mir Geld schicken:
  • meine E-Mail-Adresse bei PayPal ist [email protected].
  • Polygon Wallet Address für Ethereum ERC-20: 0xd049c573babd79a1329bcef55d7f021664674996
  • Solana: ExBWSd4cGU4Djctd9mjyXjZFhmqeeTC65SrtKinW4Jrq
  • Bitcoin: bc1qrz9cucuc50aglgdgmmfmq0v8we39r54wsv4x8x
  • meine IBAN erfahrt ihr, wenn ihr mir eine private Nachricht schickt.
  • Patreon: Gogowitsch
  • Steady: Gogowitsch
Ich bin eine Privatperson und kann keine Spendenquittung ausstellen. Ich selbst spende seit vielen Jahren für gemeinnützige Vereine in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Naturschutz. Sollte ich mehr Geld bekommen als ich für Behördenrechnungen aus meinem Aktivismus brauche, dann spende ich es selbst weiter.

Meinen Lebensunterhalt verdiene ich als Angestellter.